Wheelblades auf SF 1, Puls

30.01.2012

Dank Erfindergeist zu mehr Mobilität – der Winter ist für Rollstuhlfahrer ein echtes Handicap. Besonders die kleinen Räder versinken im Schnee und machen ein Fortkommen zum Kraftakt.

Schon wenige Zentimeter der weissen Pracht können für Rollstuhlfahrer zum Hindernis werden. Denn die kleinen Vorderräder von Rollstühlen versinken im Schnee, erschweren die Fortbewegung - oder machen sie sogar unmöglich. Patrick Mayer, ein Betroffener aus Arosa, hat nun eine Lösung für das Problem entwickelt. Sogenannte Wheelblades - kleine Ski, die mit wenigen Handgriffen an den Vorderrädern des Rollstuhls befestigt werden. Durch ihre breite Auflagefläche verteilen sie das Gewicht auf dem Untergrund und verhindern so, dass die Vorderräder einsinken.

Zurzeit existiert jedoch erst ein Prototyp, den Patrick Mayer in Zusammenarbeit mit dem Rapperswiler Institut für Produktdesign, Entwicklung und Konstruktion (IPEK) entwickelt hat. Nach zweijähriger Testphase ist die Erfindung nun reif für die Serienproduktion. Bereits ab Oktober 2012 sollen die Rollstuhl-Ski zu einem Preis von 224 Franken erhältlich sein.

 
 
 
Stiftung Cerebral

Wheelblades GmbH
Patrick Mayer
Untere Industrie 10
CH-7304 Maienfeld

Swiss Made Label
Good Design Award 2014
German Design Award Special 2016
Red Dot Award Winner 2014